Im Herzen des Kannenbäckerlandes

Abmeldung einer Wohnung

8. Dezember 2016

Beschreibung:
Wenn Sie ins Ausland verziehen, können Sie Ihren Wohnsitz bei uns abmelden.

Benötigte Unterlagen:
– Personalausweis oder Reisepass

Fristen:
Abmeldungen sollen laut § 17 Abs. 2 Bundesmeldegesetz (BMG) innerhalb von zwei Wochen nach dem Auszug bei der zuständigen Meldebehörde angezeigt werden.

Ab dem 01.11.2015 (Inkrafttreten des neuen Bundesmeldegesetzes) darf eine Abmeldung bereits bis zu einer Woche vor dem Auszug erfolgen (§ 17 Abs. 2 Satz 2 BMG).

Besonderheiten: Abmeldung eines Wohnsitzes in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach:
Eine Abmeldung Ihrer Hauptwohnung bzw. alleiniger Wohnung in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach ist nur erforderlich, wenn Sie außerhalb des Bundesgebietes verziehen. Eine Vorsprache im Einwohnermeldeamt ist in diesem Fall auch notwendig, da auf Ihrem Personalausweis vermerkt werden muss, dass Sie ohne Wohnsitz im Inland sind. Bei einem Umzug innerhalb von Deutschland ist die Abmeldepflicht der Hauptwohnung seit dem 01.06.2004 entfallen – es reicht aus, wenn Sie sich bei Ihrer neuen Meldebehörde anmelden.

Eine Nebenwohnung muss jedoch nach wie vor abgemeldet werden, wenn sie nicht mehr besteht. Die Abmeldung des Nebenwohnsitzes kann sowohl bei der Meldebehörde des Hauptwohnsitzes als auch bei der Meldebehörde des Nebenwohnsitzes erfolgen.

 


Zuständigkeit:

Fachbereich III – Einwohnermeldeamt – einwohnermeldeamt@ransbach-baumbach.de

Ansprechpartner:

Frau Kämpfe – Telefon 02623 86-117
Frau Müller – Telefon 02623 86-118
Frau Uzun– Telefon 02623 86-119

Telefax – 02623 86-120

Zimmer 006, Erdgeschoss

Zuletzt bearbeitet: 30. September 2021

Kommentare sind geschlossen.