Im Herzen des Kannenbäckerlandes

Auskunfts- und Übermittlungssperren

8. Dezember 2016

Beschreibung:

Eine Auskunftssperre kann auf Antrag eingerichtet werden, soweit ein berechtigtes Interesse vorliegt. Dies kann z.B. bei einer drohenden Gefahr für Leben und Gesundheit notwendig werden. Eine solche Sperre ist auf zwei Jahre befristet.

Durch die Beantragung einer Übermittlungssperre kann die Auskunftserteilung über Melderegisterdaten in verschiedenen Fällen verhindert werden. Sie wird beachtet, bis sie zurückgenommen wird (oder, falls sie nicht verlängert wird und nach zwei Jahren abläuft).

Zuständigkeit:
Fachbereich III – Einwohnermeldeamt – einwohnermeldeamt@ransbach-baumbach.de

Ansprechpartner:

Frau Thomé – Telefon 02623 86-117
Frau Kronimus – Telefon 02623 86-118
Frau Moskopp – Telefon 02623 86-119

Zimmer 006, Erdgeschoss

Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2018

Kommentare sind geschlossen.