Im Herzen des Kannenbäckerlandes

Kurzportrait Alsbach

19. Oktober 2016

Alsbach Steinskulptur

Alsbach Steinskulptur

Erste Erwähnung 1143. Schon früh im Besitz der Isenburger; kam 376 bei der Erbteilung an die Grafen von Wied. 1806 zum Herzogtum Nassau, 1866 an Preußen, 1867 Kreis Unterwesterwald, seit 1974 Westerwaldkreis.

Nordöstlich von Alsbach hatten die 4 Herren zu Isenburg , seit 1376 die „Hohe Feste am Weißenstein“, wo sie das sogenannte Landgericht abhielten.

Der zur Gemarkung Alsbach zählende „Rembser-Hof“ kann auf eine jahrhundertelange geschichtliche Vergangenheit zurückblicken.

Die Gemeinde ist an einem Nordhang, in einer Mulde, angesiedelt. Angrenzende Wälder ins Brexbachtal bieten hervorragende Wandermöglichkeiten.

Grillplatz, Schutzhütte,“Finnenbahn“, Dorfgemeinschaftshaus.

Routenplaner

  Optionen anzeigen

Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2016

Kommentare sind geschlossen.