Im Herzen des Kannenbäckerlandes

Kurzportrait Nauort

14. November 2016

Nauort Alter OrtskernDie Westerwaldgemeinde Nauort zählt rund 2.300 Einwohner und ist der zweitgrößte Ort in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach. Zwischen den reizvollen Tälern des Saynbachs und des Brexbachs stehen die drei alten Burgruinen Sayn, Isenburg und Grenzau. In diesem Burgendreieck liegt Nauort auf einem waldreichen Hochplateau (310 m).

Der Wald war es auch, der dem Ort seinen Namen gab. Etwa um die Jahrhundertwende gegründet, hieß er Nuenrohde, was etwa „neue (Wald-)Rodung bedeutet. Aus Nuenrohde oder Nauenrohde entwickelt sich der spätere Name Nauert zu Nauort. In einer Urkunde von 1279 sind die Ortsadeligen Hellewich von Nuenrohde und sein Bruder Cunrad erwähnt.

Nauort Alter WasserturmIm 20 Jahrhundert war neben der Landwirtschaft die einheimische Bimsindustrie ein Haupterwerbszweig der Nauorter. Auch aus der Zugehörigkeit zum „Kannenbäckerland“ hat man Nutzen gezogen.

Im Bereich der Wohn- und Gewerbeentwicklung hat die Gemeinde die Schwerpunkte ihrer Planungen gesetzt. In der Nähe zum Oberzentrum Koblenz (20 km) bietet Nauort attraktive Wohn- und Standortmöglichkeiten. Die gute Infrastruktur erlangt dabei zunehmend zentrale Bedeutung. „Vor Ort“ sind Ärzte, Zahnärzte, Apotheke, Krankengymnastik und Massagepraxen, Kindergarten, Grundschule mit dem Angebot der Ganztagsschule, Behindertenwerkstatt, Hallenbad, eine neue, multifunktionale Sport- und Freizeitanlage, Turnhalle, Dorfgemeinschaftshaus, Grillhütte und Jugendtreff. Zahlreiche Geschäfte und Betriebe versorgen den Ort und die umliegenden Gemeinden mit wichtigen Gütern, Dienstleistungen und Arbeitsplätzen. Gemütliche Gaststätten erweitern das Angebot.

Nauort AugustushofDas gesellschaftliche, sportliche und kulturelle Leben bereichern eine Vielzahl von Vereinen. Sie sorgen für einen vielgestaltigen Veranstaltungskalender und bieten für jeden interessante Möglichkeiten, sich in der Gemeinde zu engagieren. Über den Kirchturm schauen Gemeinde und Ortsvereine bei der Pflege von internationalen Partnerschaften hinaus. Partnerschaftliche Beziehungen bestehen zu den Städten Oundle in England und Condette in Frankreich.

Für die Gemeinde gilt in der Zukunft, die dörfliche Struktur zu wahren und den Ort auch in seinem alten Kern durch Maßnahmen der Dorferneuerung strukturverbessernd zu gestalten.

Routenplaner

  Optionen anzeigen

 

Zuletzt bearbeitet: 14. November 2016

Kommentare sind geschlossen.