Im Herzen des Kannenbäckerlandes

Ausbau der Rheinstraße (L 307)

22. Juni 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,                                                                    

In der Zeit vom 02.05.2018 bis voraussichtlich zum 09.05.2018 muss die Rheinstraße (L307), Ransbach-Baumbach, im Bereich der derzeitigen Baustelle, voll gesperrt werden.

Grund hierfür sind notwendige Kanal- und Wasserleitungsarbeiten, welche über die gesamte Fahrbahnbreite der Rheinstraße verrichtet werden müssen.

Es wird eine großräumige Umfahrung über die Autobahnen A3 und A48 empfohlen. Zudem steht die provisorische Umfahrungsstrecke „Haselstraße / Pleurtuitstraße – entlang dem Gelände der Firma WW-Spang – bis zur Einmündung zur Rheinstraße“ zur Verfügung. Aufgrund der Enge der Umfahrungsstrecke ist jedoch bei Verkehrsspitzen mit erheblichem Rückstau zu rechnen.

Aufgrund der notwendigen Umfahrung kann der ÖPNV zudem die Bushaltestelle „Rheinstraße / d’Esterstraße“ im vorgenannten Zeitraum  nicht andienen. Hierfür wird die ehemalige Bushaltestelle „Rheinstraße / gegenüber Einmündung Börsenweg (Fahrschule Kutschheit) reaktiviert. 

Für allgemeine Fragen steht Ihnen Herr Karsten Klein, Verbandsgemeindeverwaltung Ransbach-Baumbach, Email: ordnungsamt@ransbach-baumbach.de, Tel. 02623/86-124, gerne zur Verfügung.

Provisorische Umleitungsstrecke in Gelb.
Vollsperrung in Rot.

 

Wir bitten um Verständnis und Beachtung!

 

Ihre Verbandsgemeindeverwaltung

 

 

 

 

 

 

Update: 02.11.2017

In den letzten Wochen wurde der Straßenbereich des 1. Bauabschnittes (rechter Fahrstreifen Richtung Höhr-Grenzhausen) entlang des VIP-City-Centers ausgebaut. Neben dem Ausbau des Gehwegs und der Asphalttragschicht und Asphaltdeckschicht wurden auch neue Versorgungsleitungen für Wasser, Abwasser, Strom und Telekom verlegt. Der Einbau der letzten Asphaltschicht, der so genannten Deckschicht, wird zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Die Verlegung hat sich während der Bauphase als große Herausforderung dargestellt, da der Gehwegbereich nur wenig Platz bot und die bestehenden Leitungen erst außer Betrieb genommen werden konnten, als die neuen Leitungen installiert waren.

Dies begründet auch die bautechnische Tatsache, dass der 1. Bauabschnitt unter halbseitiger Sperrung gebaut wird.
Zuvor wird der 2. und 3. Bauabschnitt hergestellt, um die Leitungsarbeiten abzuschließen. Daher wird die Baustelle und somit die Lichtzeichenanlage nun in Richtung Höhr-Grenzhausen wandern. Auf dem Plan (siehe unten) ist der beabsichtigte nächste Bauabschnitt ersichtlich.

Auch hier werden neben dem Straßenausbau auch die Versorgungsleitungen der einzelnen Versorger erneuert. Es wird versucht, den Bereich VIP City – Eulerstraße bis Weihnachten fertig zu stellen, was sich jedoch aufgrund Frostperioden und unvorhersehbarer, baulicher Schwierigkeiten verzögern kann.

Da bei der Einrichtung der Lichtzeichenanlage eine rechtlich festgelegte Restbreite der Fahrbahn zu berücksichtigen ist, können die beiden Gehwege in diesem Bereich nicht genutzt werden. Fußgänger müssen die Baustelle umgehen. Hierfür bietet sich das Stadthallengelände an. Aus Sicherheitsgründen bitten wir hier um unbedingte Beachtung.

Ebenfalls sind die Bushaltestellen (Stadthalle / Gelände Jasba) in diesem Zeitraum durch den ÖPNV nicht nutzbar. Nutzer der hiesigen Busverbindungen werden gebeten, eine der vor- bzw. nachgelagerten Bushaltestellen zu nutzen.

Wir laden alle von der Baumaßnahme betroffenen Bürgerinnen und Bürger recht herzlich zum wöchentlichen Baustellentermin ein, der jeden Donnerstag um 16:00 Uhr stattfindet. Treffpunkt ist der Vorplatz der Stadthalle Ransbach-Baumbach. Hier können seitens der Anlieger Fragen, Wünsche, Anregungen und Änderungen an die am Bau beteiligten Personen herangetragen werden.

Für allgemeine Fragen steht Ihnen Herr Karsten Klein, Verbandsgemeindeverwaltung Ransbach-Baumbach, Email: ordnungsamt@ransbach-baumbach.de, Tel. 02623/86-124, gerne zur Verfügung.

Ihre Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach

Ausbau Rheinstrasse Bauabschnitt 2

Ausbau Rheinstrasse Bauabschnitt 2

Zuletzt bearbeitet: 27. April 2018

Kommentare sind geschlossen.