Inhalt

Aufstellung eines Örtlichen Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzept

Infolge des Klimawandels hat sich die Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach zusammen mit den Ortsgemeinden und der Stadt Ransbach-Baumbach dazu entschieden ein „Örtliches Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzept“ aufzustellen.

Bei diesem Konzept sollen die bisher vergangenen Ereignisse infolge Starkregen, Hochwasser in Bächen und Gräben sowie der Rückstau aus der Kanalisation oder sonstige Erkenntnisse dazu verwendet werden, um Vorkehrungen zu treffen, so dass schädliche Auswirkungen gar nicht erst auftreten bzw. minimiert werden. In diesem Zusammenhang gilt es auch alle Bürgerinnen und Bürger im Umgang mit derart extremen Wetterereignissen zu sensibilisieren. Daher möchten wir die Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach bitten den unten angefügten „Fragebogen zur Betroffenheit“ auszufüllen.

Diese Informationen aus dem Fragebogen werden zusammen mit den vorhandenen Bild- und Videomaterial von der Ingenieurgesellschaft Dr. Siekmann + Partner GmbH ausgewertet.

Anschließend werden diese Infos im Rahmen einer Ortsbegehung und im Rahmen von Bürger Workshops weiter verfeinert und fließen dann ins „Örtliche Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzept“ mit ein.