Im Herzen des Kannenbäckerlandes

Wahlergebnisse – Online Wahlscheinanträge für die Stichwahl der Ortsbürgermeisterwahl in Deesen

7. Februar 2021

Das Wahlergebnis der Landtagswahl aus der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach finden Sie unter nachstehendem Link:

https://www.wahlen2021.rlp.de/de/ltw/wahlen/2021/ergebnisse/1061430500000.html

 

Das Endergebnis der Wahlen zum Ortsbürgermeister in der Gemeinde Deesen hat folgendes Ergebnis ergeben, was der Wahlausschuss in seiner Sitzung am 15.03.2021 offiziell bestätigt hat: Es wurden 380 gültige Stimmen abgegeben.

Davon entfielen auf die Kandidaten:

  • Günther, Falko   80 Stimmen
  • Heibel, Pierre 122 Stimmen
  • Hoffmann, Armin 178 Stimmen

Damit hat keiner der Kandidaten die erforderliche Mehrheit (in diesem Fall 191) erreicht und es kommt am Sonntag, 28.03.2021, zu einer Stich-wahl zwischen den beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen, also zwischen Herrn Pierre Heibel und Herrn Armin Hoffmann.

 

Wie geht es nun weiter?

Die Verwaltung lässt direkt neue Stimmzettel drucken und stellt allen Wählerinnen und Wählern, die zur Wahl am vergangenen Sonntag Briefwahl gemacht hatten, automatisch wieder Briefwahlunterlagen aus und sendet sie zu. Hinweis: Nicht neu gedruckt werden die Hinweis-zettel zum Verpacken der Briefwahlunterlagen. Dort wird sich dann noch das „alte“ Datum 14.03.2021 drauf befinden. Dies ist kein Fehler, aber das Geld für einen Neudruck dieser farbigen Zettel kann man sich sparen.

Eine neue Wahlbenachrichtigung wird es nicht geben. Die Wahlzeit am Sonntag, 28.03.2021, ist wieder von 08.00 bis 18.00 Uhr in der ehemaligen Gastwirtschaft Holly (Wahllokal).

Wer zur abgelaufenen Wahl keine Briefwahl beantragt hatte, dies aber nun für den 28.03.21 tun möchte, kann diese wie folgt beantragen:

1. schriftlich – durch Ausfüllen des Antrages auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung oder mittels formlosen Brief an die zuständige Verbandsgemeindeverwaltung,
2. online, über den auf der Wahlbenachrichtigung abgedruckten QR-Code,
3. online, über die folgende Internetseite: https://tbk.ewois.de/IWS/start.do?mb=108,
4. per Fax an die 02623-86198 oder
5. per Email an die zuständige Verbandsgemeindeverwaltung an Wahlamt@Ransbach-Baumbach.de

Die Beantragung von Briefwahlunterlagen per Telefon ist nicht möglich!

Bei der Beantragung geben Sie bitte Ihren Familiennamen, die Vornamen, das Geburtsdatum, die vollständige Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) und – nach Möglichkeit – die Wählerverzeichnisnummer aus der Wahlbenachrichtigung an. Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen grundsätzlich an ihre Wohnanschrift übersandt. Sofern die Briefwahlunterlagen an eine andere, abweichende Adresse geschickt werden sollen, bitten wir Sie, diese abweichende Anschrift genau anzugeben.

Sie haben auch die Möglichkeit die Briefwahlunterlagen persönlich zu beantragen. Bitte berücksichtigen Sie dabei aber, dass das Rathaus wegen der Corona-Pandemie grundsätzlich ohne vorherige Terminabsprache für den allgemeinen Besucherverkehr gesperrt ist und Stimmberechtigte nur einzeln eingelassen werden können. Dadurch kann es zu zeitlichen Verzögerungen und Wartezeiten kommen. Nach dem Grundsatz „Schützen Sie sich und andere“ raten wir daher in der aktuellen Lage eher zur schriftlichen Beantragung. Nutzen Sie daher bitte die vielfältigen unter den Ziffern 1 – 5 aufgeführten Möglichkeiten (s. o.) für die Beantragung Ihrer Briefwahlunterlagen.

Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen können Sie dann – unfrankiert – in dem adressierten hellroten Wahlbrief an die vorgedruckte Adresse der Verbandsgemeindeverwaltung schicken oder unmittelbar in den Briefkasten am Rathaus einwerfen.

Versenden Sie den Wahlbrief so rechtzeitig, dass er spätestens am Wahltag bis 18.00 Uhr bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Gemeindeverwaltung eingeht.
Der Wahlbrief kann auch bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Verwaltung oder am Tage der Wahl bis spätestens 18.00 Uhr bei dem für den Wahlbrief zuständigen Wahlvorstand abgegeben werden.

Bei Fragen rund um die Wahl wenden Sie sich bitte an Herrn André Heuser, Telefon 02623-86190, oder an Herrn Uli Schmidt, Telefon 02623-86195.

Verbandsgemeindeverwaltung Ransbach-Baumbach
-Wahlamt-

Last modified: 16. März 2021

Comments are closed.