Im Herzen des Kannenbäckerlandes

Öffentliche Bekanntmachung über die Offenlegung der Lärmaktionsplanung Stufe 2 der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach

6. Dezember 2018

Die Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach stellt entsprechend den Vorgaben des § 47 d des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG) die Lärmaktionsplanung der Stufe 2 in Ihrer kommunalen Zuständigkeit auf. Zur Umsetzung der EU-Umgebungsrichtlinie sind nach den gesetzlichen Regelungen des § 47 BImSchG in Rheinland-Pfalz die Verbandsgemeinden für die Lärmkartierung bzw. für die kommunalen Lärmaktionsplanungen zuständig.

Nach Beschluss des Verbandsgemeinderates hat das Schalltechnische Ingenieurbüro Pies, Boppard, einen Entwurf des Lärmaktionsplanes erstellt, der nach der Beratung in den Fachgremien (Bauausschuss und Verbandsgemeinderat) zur Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange dient.

Die Entwurfsplanung zur Lärmaktionsplanung Stufe 2 der VG Ransbach-Baumbach liegt in der Zeit vom 10.12.2018 bis 14.01.2019 während der Öffnungszeiten, montags, mittwochs,
jeweils von 8.oo Uhr bis 12.oo Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr, dienstags von 8.oo Uhr bis 16.oo Uhr, und donnerstags von 8.oo Uhr bis 18.oo Uhr sowie freitags von 08.00 – 12.00 Uhr, zu jedermanns Einsichtnahme in der Verbandsgemeindeverwaltung Ransbach-Baumbach, Rheinstraße 50, -Zimmer 402-, 56235 Ransbach-Baumbach, öffentlich aus.
Innerhalb dieses Zeitraumes der öffentlichen Auslegung können Bedenken oder Anregungen zu der angestrebten Lärmaktionsplanung der Stufe 2 der VG Ransbach-Baumbach schriftlich oder zur
Niederschrift bei der Verbandsgemeindeverwaltung Ransbach-Baumbach, Rheinstraße 50, 56235 Ransbach-Baumbach vorgetragen werden.
Dabei besteht auch die Möglichkeit die Auswirkungen dieser Planungen mit dem zuständigen Vertreter der Verwaltung zu erörtern.
Darüber hinaus können die Entwurfsunterlagen im Internet über den nachfolgenden Link und über die Homepage der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach (www.ransbach-baumbach.de) eingesehen werden: http://bit.ly/2ShMmYz
Innerhalb dieses Zeitraumes können Bedenken und Anregungen zu diesem Planentwurf schriftlich oder zur Niederschrift vorgetragen werden.

Ransbach-Baumbach, im Dezember 2018
Michael Merz, Bürgermeister
der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach

 

Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2018

Kommentare sind geschlossen.