Im Herzen des Kannenbäckerlandes

Deutsch-Englischer Freundschaftskreis Nauort-Oundle

2. November 2016

Ansprechpartner: Gretel Kernlogo_freundeskreis

Telefon:                02601-3145

Email:                   g.u.h.kern@web.de

Internet:      www.freundschaftskreis-nauort-oundle.de

 

 

Kommunale Partnerschaften bauen Brücken über Grenzen, zugleich Brücken freundeskreis_1zur Verständigung und Freundschaft, ja, sie bauen entscheidend mit am „Haus Europa“. Diesen Gedanken aufgreifend, ging die Gemeinde Nauort im Jahre 1991 eine Partnerschaft mit der englischen Gemeinde Oundle ein. Getragen und mit Leben erfüllt wird diese Partnerschaft vor allem durch den FreundschaftskreisNauort – Oundle Twinning Association. Er wurde gegründet mit eben jenem Ziel, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Gemeinden Nauort und Oundle zu vertiefen durch Pflege von persönlichen Partnerschaften zwischen Familien der beiden Partnergemeinden, aber auch durch Partnerschaften zwischen Jugendlichen und Vereinen. Darüber hinaus wird vor allem der persönliche Kontakt durch den jährlichen, wechselseitigen Besuch mit der Partnergemeinde Oundle intensiviert. Sie kennen Oundle noch nicht? Da können wir helfen: Oundle liegt in der Grafschaft Northamtonshire etwa 20 km südwestlich von Peterborough und ist vor allem durch seine vielen Schulen und Internate bekannt und berühmt. Die „Oundle School“ gehört zu den besten Internaten des Inselreiches! Wegen seiner unverdorbenen Schönheit wird Oundle auch als eine der Perlen des Nene-Tales bezeichnet. Viele historische Steingebäude und bezaubernde Winkel prägen das Bild der Stadt. Der alte Teil der Stadt steht bereits ganz unter Denkmalschutz. Wassersportlern ist Oundle als Sitz der Fairchild Werft bekannt, die sich insbesondere auf den Bau von Luxusjachten spezialisiert hat. Wer sich noch weiter informieren möchte sollte folgende Website besuchen, http://www.northamptonshire.co.uk/guides/oundle/, oder ganz einfach Kontakt mit uns aufnehmen! Unsere Besuche in Oundle sind viel mehr als purer Tourismus; sie sind erlebte Landeskunde mit kulturellen Höhepunkten während der Begegnungstage und so ganz nebenbei verbessern wir unsere Englischkenntnisse. Wir vertiefen unsere Kenntnisse und Beziehungen zum Partnerland auch durch gemeinsame Touren und Kulturprogramme auf der britischen Insel und durch vereinsinterne Aktivitäten „in the british style“! Es gibt aber auch Veranstaltungen und Aktivitäten wie gemeinsame Wanderungen, Stammtische jeweils am 1. Donnerstag eines Monats, gemeinsame Essen und Feiern, die der Vertiefung der Freundschaft und Kontaktpflege innerhalb des Freundschaftskreises dienen. Das ganze findet in einem ungezwungenen Rahmen statt, der niemanden verpflichtet. Schließlich sind wir ein „Freundschaftskreis“ und kein eingetragener Verein. Ein „Miteinander“ wird bei uns gepflegt und gelebt!

Zuletzt bearbeitet: 2. November 2016

Kommentare sind geschlossen.