Im Herzen des Kannenbäckerlandes

Wappenbeschreibung des Wappens der Verbandsgemeinde

18. Oktober 2016

Wappen der VerbandsgemeindeIn Silber mit rotem Bord, belegt mit elf silbernen Kantenwürfeln, über grünem Wellenfuß ein blauer Henkelkrug, belegt mit einem springendem, silbernen Hirsch über silbernem Rankenwerk.

Begründung

Die Farben Rot und Silber stellen die Isenburgischen Farben dar. 9 Ortsgemeinden gehörten als ursprünglich kurtrierische Lehen bis 1664 zur Grafschaft Isenburg (Grenzau; Alsbach und Hundsdorf gehörten zu Isenburg) Wied.

Der blaue Henkelkrug mit dem springendem silbernen Hirsch weist auf das seit mehreren Jahrhunderten in den Kirchspielen Ransbach-Baumbach, Breitenau und Nauort betriebene bodenständige Töpferhandwerk hin. Der grüne Wellenfuß versinnbildlicht den in den Gemeinden der Haiderbach sowie in Nauort vorherrschende Fremdenverkehr.

Die elf Kantenwürfel symbolisieren die Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde.

Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2016

Kommentare sind geschlossen.